Skip to main content
English
 © Heinz Burgmann

Univ. Prof. Dr. Heinz Burgmann Leiter der Univ. Klinik für Innere Medizin I

Das Wohl und die Zufriedenheit der uns anvertrauten Patient:innen, die Forschung und die Lehre sind primäres Ziel aller Aktivitäten an der Universitätsklinik für Innere Medizin I.
Die innerhalb der Universitätsklinik für Innere Medizin I organisierten Klinischen Abteilungen für Infektionen und Tropenmedizin, Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie, sowie Palliativmedizin und die Stationen für Intensivmedizin, Knochenmarktransplantation (KMT) und drei Tageskliniken verstehen sich als akademische Einrichtungen, die das Ziel haben, optimale Strategien zur Diagnose und Therapie von Patient:innen mit einschlägigen Erkrankungen zu verfolgen und weiterzuentwickeln. Gleichzeitig verfolgen wir als Organisationseinheit die Erforschung der Ursachen, Grundlagen und Mechanismen der im Fachbereich angesiedelten Krankheitsentitäten.

 

© JF4/Shutterstock.com

Forschungsschwerpunkte

Wir beschäftigen uns mit der Erforschung der Ursachen, Grundlagen und Mechanismen der in den Fachbereichen angesiedelten Krankheitsentitäten, sowohl im präklinischen, als auch im klinischen Bereich.

 

 

Humanmedizin N202

Humanmedizin N202

Die Lehre der Universitätsklinik für Innere Medizin I fühlt sich in erster Linie der Ausbildung von Studierenden der Medizin zum:zur Ärzt:in verpflichtet. Mehr lesen

Studierendensekretariat

Öffnungszeiten:
Mo 10:00–12:00 Uhr
Di 10:00–11:00 Uhr
Do 13:00–14:00 Uhr
Mehr lesen
Lehre & Fortbildung

Lehre & Fortbildung

Die Universitätsklinik für Innere Medizin I bietet eine Vielzahl an Fortbildungen und Lehrveranstaltungen an. Mehr Informationen
10. Juni 2024

Pharmischtes - die Kolumne rund um die Pharmakotherapie

Neue Ausgabe zum Thema: Dexamethason
28. Mai 2024

Kommunikation in unserem Alltag und ihr Spiegel in der Literatur

Die Veranstaltung „Kommunikation in unserem Alltag und ihr Spiegel in der Literatur“ beschäftigt sich mit Themen aus dem Alltag, die über ihre…
08. April 2024

Hans und Blanca Moser-Förderungspreis auf dem Gebiet der "Translationellen Krebsforschungen" für Dr. Lea Kum/Palliativmedizin

Der mit 3000 € dotierte Hans und Blanca Moser-Förderungspreis auf dem Gebiet der Translationellen Krebsforschungen erging an Frau Dr. Lea Kum von der…
02. April 2024

Veronika-Fialka-Moser-Diversitäts-Preis 2024 an herausragende Beiträge zur Vielfalt

Kategorie Diploma/Masterarbeiten: 1. Platz für Jessica Dyna Stöger, Palliativmedizin

Facts & Figures

131500
Ambulante
Patient:innen/Jahr
2400
Stationäre Patient:innen/Jahr
Platz 2
Forschungsranking der Med Uni Wien 2022
197
Sem.Wstd./Studienjahr

Unsere Partner